Reisebild
Ihre Reise

Schottlands Hochlandmelodie

Schottlands Hochlandmelodie

 

Jede Menge Burgen und Malt Whisky: Die Grampian Highlands im Nordosten sind Schottlands Whisky- und Burgenland. Hier sind über die Hälfte aller schottischen Brennereien angesiedelt. Viele Burgen, Schlösser und Festungen entlang der Burgenroute haben – ein wenig abseits gelegen von einigen zerstörerischen Epochen der kriegerischen schottischen Geschichte – die Jahrhunderte recht unbeschadet überstanden. Die weiteren Stationen dieser Reise führen Sie im Uhrzeigersinn durch das Land: Zwischen Glasgow, Inverness, Aberdeen und Edinburgh reisen Sie durch traumhafte Landschaften, erkunden herausragende Beispiele schottischer Baukunst und erleben nicht zuletzt immer wieder die vielgerühmte Gastfreundschaft, die die Schotten ihren Besuchern entgegenbringen.

 

 

1. Tag Mittwoch, 23.08.2017 Anreise Rotterdam/Zeebrügge – Fähre

Eine komfortable Fähre der P&O Ferries bringt Sie von Rotterdam oder Zeebrügge über Nacht in die Hafenstadt Hull.

 

2. Tag Donnerstag, 24.08.2017 Hull – Glasgow

Nach dem Frühstück an Bord erreichen Sie das englische Festland. Ihre Route führt Sie entlang des wildromantischen Lake Districts in Richtung Schottland. Bei Gretna Green, der romantischen Hochzeitsschmiede, passieren Sie die englisch-schottische Grenze und gelangen durch die lieblichen Southern Uplands am späten Nachmittag nach Glasgow. Die größte Stadt Schottlands hat sich heute zu einer Kunst- und Kulturmetropole entwickelt. Übernachtung im Raum Glasgow.

 

3. Tag Freitag, 25.08.2017 Glasgow – Aviemore/Inverness

Sie lernen heute Schottlands Landschaften bestehend aus Lochs (Seen), Glens (Tälern) und Bens (Bergen) kennen. Vorbei am Loch Lomond, einem beliebten Wochenend-Ausflugsziel der Glaswegians, geht es ins einsame Glen Coe. Das so genannte "Tal der Tränen" beeindruckt nicht nur durch seine atemberaubende, wilde Schönheit, sondern auch wegen seiner traurigen Geschichte. Ein Teil des MacDonald Clans wurde hier getötet, da sie sich weigerten einen Treueschwur zu leisten. Auf dem Loch Ness lohnt eine Bootsfahrt, um sich selbst auf die Suche nach dem Seeungeheuer Nessie zu begeben. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel im Raum Aviemore/Inverness.

 

4. Tag Samstag, 26.08.2017 Ausflug Nord-West-Highlands

Traumhafte, idyllische und menschenleere Landschaften erwarten Sie auf Ihrer Route durch die nordwestlichen Highlands. Entlang des Beauly Firth fahren Sie auf die Black Isle. Nehmen Sie die Strecke entlang des Loch Glascarnoch bis nach Braemore. Hier sollten Sie unbedingt bei einem Stopp die 30m herabstürzenden Wasserfälle der Corrieshalloch-Schlucht bewundern. Einzigartig sind die tropischen Inverewe Gardens bei Poolewe, die mit ihrer bunten Pflanzenpracht und außergewöhnlicher Vielfalt im Norden Schottlands überraschen. Vorbei am Loch Maree und über Achnasheen kehren Sie zu Ihrem Hotel vom Vortag zurück.

 

 

5. Tag Sonntag, 27.08.2017 Aviemore/Inverness – Edinburgh

Ihre heutige Etappe führt Sie aus den Highlands in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Vielleicht stoppen Sie auf dem Weg dorthin beim blütenweißen Märchenschloss Blair Castle? Und was wäre eine Schottlandreise ohne das schottische Lebenswasser, den Whisky, in einer der zahlreichen Destillerien zu kosten? Bei Ihrer Besichtigung der Blair Atholl Distillery haben Sie dazu Gelegenheit. Anschließend entdecken Sie Edinburgh, den kulturellen Mittelpunkt Schottlands, z.B. bei einer Stadtführung. Sehenswert sind das gewaltige Edinburgh Castle, das über der Stadt auf einem Felsen thront, und der imposante Palace of Holyroodhouse, die schottische Residenz der britischen Königsfamilie und einer der bedeutendsten historischen Schauplätze Schottlands. Übernachtung im Raum Edinburgh.

 

6. Tag Montag, 28.08.2017 Edinburgh – Hull – Fähre

Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen vom Land des Whiskys, des Dudelsacks und der Highlands. Durch die beeindruckende Landschaft der Borders mit vielen historischen Stätten, wie z.B. Melrose und Jedburgh, und vorbei am romantischen Städtchen York fahren Sie zurück nach Hull. Vielleicht haben Sie noch Lust, York, die Hauptstadt Nordenglands, bei einem gemütlichen Spaziergang auf der mittelalterlichen Stadtmauer zu erkunden? In Hull erwartet Sie bereits eines der komfortablen Fährschiffe der P&O Ferries zur Überfahrt in die Niederlande oder nach Belgien.

 

7. Tag Dienstag, 29.08.2017 Rotterdam/Zeebrügge – Heimreise

Sie genießen Ihr Frühstück an Bord und treten mit vielen unvergesslichen Erinnerungen die Heimreise an.

LEISTUNGEN

Fahrt im ****Fernreisebus

Fährüberfahrten:

Rotterdam/Zeebrügge-Hull für Bus und Passagiere

- Frühstücksbuffet an Bord

- Unterbringung in 2-Bettkabinen innen mit Etagenbett

Hull-Rotterdam/Zeebrügge für Bus und Passagiere

- Frühstücksbuffet an Bord

- Unterbringung in 2-Bettkabinen innen mit Etagenbett

Hotelübernachtungen:

1x Übernachtung/Halbpension im Raum Glasgow

2x Übernachtung/Halbpension im Raum Aviemore/Inverness

1x Übernachtung/Halbpension im Raum Edinburgh

Halbpension als 3-Gang-Abendessen oder Buffet

Hotels der guten Mittelklasse

Zimmer mit Du.o.Bad/WC

1x Besichtigung Blair Atholl Distillery 45 min.

1x Schottisches Hochland-Diplom

Termine und Preise

Druckversion Reise empfehlen